SHAGADELICA

hier wird alles nur nicht gestottert… shagadings

Die Geschichte und geographische Besonderheit des Chilenischen Weinbaus

Die Geschichte des chilenischen Weinbaus beginnt im 16. Jahrhundert, als mit der spanischen Eroberung der Wein vor allem als Messwein für die Missionare benötigt und daher angebaut wurde. Der Anbau französischer Rebsorten begann jedoch erst ab Ende des 19. Jahrhunderts, als Weinexperten aus Frankreich nach Chile auswanderten. Als 1982 der chilenische Weinmarkt zusammenbrach und man sich internationaler orientieren musste, gelang es innerhalb weniger Jahre exportfähigen Qualitätswein zu produzieren. Heute überwiegen die internationalen gegenüber den traditionellen Sorten.

Chile bietet mit seiner klimatischen und geographischen Besonderheit wesentliche Vorteile für den Weinbau. Von der Reblaus verschont, kann Chile auf einen sehr alten Rebstockbestand zurückgreifen. Die extremen Schwankungen zwischen Tag- und Nachttemperaturen, die durch die Hitze tagsüber und die nächtliche, kühle, von den Anden ins Tal fließende Luft zustande kommen, machen den Chilenischen Wein einzigartig und verleihen ihm seinen außergewöhnlichen Charakter.

Rebsorten
Chilenischer Rotwein zählt nach dem sprunghaften Qualitätsanstieg der 80er und 90er Jahre schon seit Jahrzehnten zur Weltspitze. Zu den wichtigsten Rebsorten gehören Cabernet-Sauvignon, Merlot und Syrah. Die Bordeaux-Rebe „Carménère“, eine alte, dem Merlot ähnelnde Rebsorte, wird einzig in Chile in großem Stil angebaut. Chilenischer Rotwein überzeugt durch seine einzigartige Aromatik und Vielschichtigkeit. Durch die besonderen klimatischen Bedingungen werden komplexe, intensive und kraftvolle Rotweine möglich.

Roter Wein aus Chile

Der chilenische Rotwein ist weltweit angesagt.

Unter den Weißweinen sind besonders Sauvignon Blanc und Chardonnay hervorzuheben, die einen großen Teil der chilenischen Weißweinproduktion ausmachen. Chilenischer Weißwein zeichnet sich durch Frische, Eleganz und Intensität aus.

Empfehlung
Eine ausdrückliche Empfehlung kann für den chilenischen Cabernet-Sauvignon ausgesprochen werden, der einen hervorragenden Weltruf genießt. Die Weißweine aus Chile, allen voran Sauvignon Blanc und Chardonnay, mit ihrer Frische und tropischen Fülle, sind jedoch auch eine kleine Investition wert und sollten in keinem gut sortierten Weinregal fehlen. Wer nach etwas Ausgefallenem sucht, sollte den Carménère, der fast ausschließlich in Chile hergestellt wird, in Erwägung ziehen.

Weinregion Montes Vineyards – Bester Wein aus Chile
Die bedeutenden Weinregionen sind in der Mitte des Landes anzutreffen und exklusive chilenische Weine stammen vor allem aus Colchagua Valley und dem Curicó-Lontué-Valley. Sehr bekannt und hoch gelobt, kann man sich auf die Weine der traditionsreichen Kellereien, wie beispielsweise die von den Weinpionieren Miguel Torres oder Montes verlassen. Die Premium-Weine Montes Alpha gehören zur chilenischen Qualitätsspitze. Doch auch die Basisweine sind schon von beeindruckender Qualität.


Categorised as: Allgemein


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>