SHAGADELICA

hier wird alles nur nicht gestottert… shagadings

Drucksachen werden immer günstiger und individueller

Die Druckunterlagen können durch automatische Kontrollmechanischen, welche die Größe, Farbe und Auflösung der eingereichten Daten kontrollieren, schneller und vorallem günstiger bearbeitet werden.
Früher übernahmen dies Druckvorlagenhersteller oder Mediengestalter. Sie mussten jede Datei einzeln öffnen und kontrollieren. Das läuft heutzutage über verschiedene Kontrollschleifen und so werden an dieser Stelle Kosten eingespart.

Auch die Beratung fällt durch die unzähligen Onlineportale, wie flyeralarm.de oder flyerwire.com kostentechnisch einfach weg. So ist es möglich, dass jeder – gelernt oder ungelernt – sich über Möglichkeiten informiert und seine Drucksache aussucht. Danach bekommt er die Anforderungen an die nötigen Daten und kann seine Daten hochladen und Drucken lassen.

Zusätzlich produzieren einige Druckereien größere Aufträge in osteuropäischen Ländern. Das bringt vor allem eine Kostenersparnis bei Drucksachen, die manuell gefaltet oder geklebt werden müssen. Die Personalkosten in Deutschland liegen deutlich über denen in den meisten osteuropäischen Ländern.

Der Digitaldruck entwickelt sich rasant weiter. Im Offsetdruckverfahren werden Druckplatten benötigt und diese müssen belichtet werden. Zudem dauert es länger, bis der Drucker nach jedem Plattenwechsel die Farben richtig eingestellt hat. Der Digitaldruck ähnelt technisch dem Drucker, den die meisten zu Hause stehen haben.
Früher war man hier jedoch stark eingeschränkt in der Auswahl des Papiers und es waren auch noch deutliche Unterschiede in der Qualität sehen. Den Kunden freut es: so ist es auch nicht unbezahlbar kleinere Auflagen zu drucken.

Die Qualität leidet dabei nur bedingt. Es kann schon mal vorkommen, dass man nicht das gewünschte Ergebnis bekommt, weil die Druckvorlage nicht korrekt angelegt war, aber trotzdem noch durch das Kontrollsystem gegangen ist.

Doch welche Möglichkeiten eröffnet das dem Kunden?
Es gilt: fast nichts ist unmöglich. Von Glückwunschkarten, Honig Etiketten für Einkochgläser, Fotobüchern, Postern und Aufklebern über Flyer und Briefpapier bis hin zu Broschüren, Werbebannern, Thekenaufstellern und Flyern wird fast alles im Internet angeboten.

Jeder mit einem einigermaßen leistungsstarken Rechner kann aus seinen Urlaubsfotos, mit Hilfe von Vorlagen und Automatismen, ein individuell gestaltetes Fotobuch erstellen.
Bei einigen Anbietern kann gegen Kostenaufschlag eine zusätzliche Kontrolle der Daten, Kontrolldrucke oder Übernachtproduktion als Bestelloption angeben werden.

Dank wachsender Computeraffinität in den Haushalten sind der Fantasie also keine Grenze mehr gesetzt.


Categorised as: Wirtschaft


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.