SHAGADELICA

hier wird alles nur nicht gestottert… shagadings

Vom Handy zum Smartphone

Ohne ein taugliches Handy ist kaum noch jemand unterwegs. Es stellt sich dabei die Frage, wie sich ein solcher Tatbestand binnen weniger Jahre in dieser Form und in dieser Tragweite einstellen konnte. Noch vor 15 Jahren und all den vielen Jahre vorher konnte nicht an jedem beliebigen Ort der Bundesrepublik das Handy aus der Tasche gezogen werden, um mit Freundin, Schulkamerad und den Lieben zuhause einige SMS Mitteilungen auszutauschen, oder ein kurzes Gespräch zu führen. Der Durchsatz der bekannten Funknetzwerke ist nämlich in der Zwischenzeit so hoch, dass es kaum noch dunkle Flecken auf der Landkarte gibt, von wo aus das Telefonieren, oder der Kontakt mit der Außenwelt über Internet mit dem Smartphone nicht möglich wäre.

Einfache Handys schon zu kleinen Preisen
Wie mit allen anderen technischen Errungenschaften, so war es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Verbreitung von Handy und Smartphone so rasant durchsetzen konnte. Damit bleibt eigentlich nur zu hinterfragen, “wie viel Handy“ soll es, oder darf es sein. Denn die Bandbreite an Leistungsmerkmalen vom einfachen Handy bis zum leistungsstarken Smartphone ist ganz enorm. In der Grundausstattung ist der Austausch von SMS Mitteilungen, das Telefonieren, die Speicherung von einer gewissen Anzahl von Rufnummern und zugehörigen Kontaktdaten bereits mit einfachen Handys möglich, die es schon zu Preisen von 20 bis 25 Euro zu kaufen gibt. Für das Schulkind reichen diese Funktionen weitestgehend aus, um das wichtige Leistungsmerkmal der Erreichbarkeit und der schnellen Kommunikation mit den Eltern zu erfüllen.

Durch UMTS wird Mobiles Internet und GPRS möglich
Die neue Art von Handys wurde durch UMTS möglich, einem Mobilfunkstandard, der eine ungleich schnellere Übertragung von Daten erlaubt, als herkömmliche Handys. Mit den Geräten der dritten und vierten Generation, kurz 3G und 4G bezeichnet, erobern nun die sogenannten Smartphones die Herzen zahlreicher Nutzer dieser kleinen technischen Wunderwerke, wie beispielsweise dem Acer Handy. Dabei ist die Möglichkeit zu telefonieren und SMS Nachrichten zu verschicken nur noch eine Funktion von vielen anderen, die dem Verbraucher zur Verfügung steht. Der ortsunabhängige Zugang zum Internet, der schnelle Zugriff auf wichtige Informationen durch das Login in ein Firmennetzwerk, tolle Bedienelemente und Display Funktionen, die sogar das Abspielen von Filmen ermöglichen, die Nutzung von GPRS und anderen Vorzügen, machen diese Geräte zu einem der meist begehrten und gekauften Techno-Artikeln in der Jetztzeit. Für den Verbraucher ist es wichtig für sich die Frage zu beantworten, wie viel Nutzen er aus diesem Angebot ziehen kann, denn die Anschaffungskosten und Nutzungsgebühren sind nicht unerheblich.


Categorised as: Zeitgeschehen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.